Wir freuen uns, Ihnen die neueste Ausgabe des FinnoMagazins zum Thema Künstliche Intelligenz vorzustellen. Wir beleuchten es in Bezug auf seine Chancen, Herausforderungen und Risiken speziell für die Finanzwirtschaft. Darüber hinaus heben wir aber auch den Blick über den eigenen Tellerrand auf andere Branchen und binden Best Practice-Beispiele ein.

Wir freuen uns, Ihnen heute die neueste Ausgabe des FinnoMagazins vorzustellen. Gleichzeitig möchte ich mich ganz herzlich für die zahlreichen positiven Rückmeldungen zur letzten Ausgabe mit dem Schwerpunkt „Erfolgsfaktor Mensch als Motor der digitalen Transformation“ bedanken.

In der aktuellen Ausgabe greifen wir das Thema Künstliche Intelligenz auf. Wir beleuchten es in Bezug auf seine Chancen, Herausforderungen und Risiken speziell für die Finanzwirtschaft. Darüber hinaus heben wir aber auch den Blick über den eigenen Tellerrand auf andere Branchen und binden Best Practice-Beispiele ein. Aber bei der Solit Finance reden wir nicht nur über KI.

Gemeinsam mit unseren Geschäftspartnern begleiten wir unsere Kunden auf diesem spannenden Weg in Form von fachlicher Beratung, der Umsetzung von IT-Projekten sowie Workshops. Wir sind stolz darauf, die Zukunft aktiv mitzugestalten.

Zusätzlich haben wir weitere interessante Themen für Sie: Im Kapitel Management berichten wir über erfolgreiches Mentoring und zeigen Ihnen, wie der gute alte Knigge Sie auch heute noch im Projektalltag erfolgreich unterstützen kann.

Im Kern unserer Unternehmensphilosophie steht der „Erfolgsfaktor Mensch“. Dies spiegelt sich natürlich auch in unserem sozialen Engagement wider. Wir stellen eine Auswahl an gemeinnützigen Projekten vor, die wir neben unserer normalen Beratungstätigkeit mit Herzblut unterstützen.

Wir hoffen, auch Sie damit zum Mitmachen zu animieren, denn wir glauben, dass auch viele kleine Schritte unsere Welt ein wenig besser machen.

In einem ganz besonderen Beitrag beweist Alexander Raeder eindrucksvoll, dass Willensstärke und der Glaube an sich selbst bedeutende Erfolgsfaktoren sind. Im Alter von 70 Jahren absolvierte er die 100 km des MegaMarsches in nur 21 Stunden.

Vielen Dank an alle Gastautoren für Ihre informativen und anregenden Beiträge und viel Vergnügen beim Lesen!

Download

Hier können Sie sich das FinnoMagazin 4.0 herunterladen.

Download